Übersicht Wohnobjekte

An dieser Stelle werden aktuelle und bewertete Objektbeispiele vorgestellt, so dass ein Vergleichen der Projekte möglich wird. Der ermittelte Gebrauchswert wird jeweils mit der Kriterienliste und zusätzlich mit einer Infografik dargestellt.

 

Wohnsiedlung Oberwis, Winterthur-Dättnau

Das Wohnquartier Winterthur-Dättnau liegt eingebettet zwischen zwei bewaldeten Hügelzügen. Es ist umgeben von einem weitläufigen Naherholungsgebiet, während das Zentrum von Winterthur mit dem öV in rund 20 Minuten erreicht werden kann. Wer fürs Wohnen nicht allzu viel bezahlen will und dennoch etwas Komfort schätzt, findet in der Wohnsiedlung Oberwis ein passendes Zuhause. Das Angebot für unterschiedliche Lebensbedürfnisse umfasst 85 2½- bis 5½-Zimmerwohnungen sowie 9 Einzelzimmer, die sich als zusätzliches Arbeits- oder Gästezimmer eignen.

Wohnüberbauung FAB-Areal Fabrikgässli, Biel/Bienne

Die Genossenschaft FAB-A realisierte auf dem Areal Fabrikgässli / Neuengasse mitten in Biel eine urbane und autofreie Siedlung. Sie ist mit dem öffentlichen Verkehr ideal erschlossen. Für die 20 Wohnungen stehen 100 Velo-Abstellplätze bereit. Der Planungs- und Bauprozess erfolgte durch weitreichende Partizipation der GenossenschafterInnen. Die Siedlung ist im Minergie-P-Standard erstellt. Der Aussenraum ist vielseitig ausgestaltet und nutzbar. Die erdgeschossigen sowie die obergeschossigen Wohnungszugänge mit Laubengang fördern die Kommunikation.

Genossenschaftliches Wohnen 55+, Bonaduz

Zwischen altem Ortskern und Bahnhof ergänzen zwei Neubauten das dörfliche Siedlungsmuster von Bonaduz. Die schlichten drei- und viergeschossigen Holzbauten nehmen typologischen Bezug zu den traditionellen landwirtschaftlichen Hofstätten des Dorfes und vermitteln ein gleichermassen vertrautes und neues Bild. «in buona compagnia» ist das erste genossenschaftliche Projekt im Kanton Graubünden für das Wohnen im Alter ab 55. Die beiden Häuser bieten 26 Wohnungen für Paare und Singles mit 2½-, 3½- und 4½-Zimmerwohnungen.

Grüne Buchten, Altdorf

Die Ersatzneubauten «Grüne Buchten» enthalten 48 Wohnungen für die Wohnbaugenossenschaft Pro Familia. Die Gebäude brechen ihre Dimension mit ihren Teilvolumen und erscheinen wie kleinere gestaffelte Baukörper. Die abgewinkelte Form der Neubauten und die leichte Ausdrehung der Bauten aus der Nord-Süd-Achse generieren für die Siedlung und deren Nachbarschaft attraktive Aussenräume und Zwischenzonen.

Kalkbreite, Zürich

Die Kalkbreite steht an städtebaulich prägnanter Stelle zwischen zwei Quartieren und vereint die Nutzungen Wohnen, Dienstleistung und Gewerbe in einer identitätsbildenden kompakten Grossform.
Eine Erschliessungskaskade verbindet Innen und Aussen sowie die begehbaren Dächer und Terrassen über der Tramhalle. Die Kalkbreite bietet vorwiegend innovative und flexible Wohnformen.
Die Siedlung wurde bezüglich Energie und Ökologie nach den Zielen der 2000 Watt-Gesellschaft erstellt und erfüllt den Minergie-P-Eco Standard.

Maillefer, Lausanne

Auf einem aussergewöhnlichen Grundstück oberhalb des Stadtzentrums von Lausanne hat die Société Coopérative d’Habitation Lausanne SCHL ein Projekt mit 233 Wohnungen im Standard Minergie-ECO realisiert. Das Innere des Quartiers ist autofrei. Einkaufsmöglichkeiten, eine Kindertagesstätte sowie Alterswohnungen gehören zum Angebot. Dank eines hervorragenden Komforts ist bei diesen Liegenschaften eine gute Mischung der sozialen Schichten garantiert.